sofia

  • Was: Sofia
  • Wo: Sofia, Bulgarien
  • Wann: 17. – 21. Mai 2018
  • Mikrofon: Zoom H6 xy
  • Kamera: Fujifilm X-T20, Objektiv XF 18-55

An Pfingsten 2018 war ich in Sofia, Bulgarien. Im Gepäck waren wieder mein Fieldrecorder und meine neue Kamera von Fujifilm. Sehr angenehm empfand ich das Klima: Durch die nah gelegenen Berge und in knapp 600 m Höhe liegend, ist das Klima deutlich angenehmer als im heißen Süden, wo das Klima wie in Griechenland ist. Sofia zeigt sich durch seine Sehenswürdigkeiten, den Einflüssen der Römer, Türken, Juden und der Christen, besser Christlich Orthodoxen Kirche von seiner spannensten Seite: So stehen ausgegrabene römische Stadtmauern, Synagoge, Christliche Orthodoxe Kirche und Synagoge nahe dem Metro-Knotenpunkt „Serdica“ in stiller Eintracht nebeneinander.

Zu Klängen und Musik: Die O-Töne sind vorort in Sofia aufgenommen. Die Musik mit Rhythmus im 9/8-Takt, einem typischen Tanzrhythmus der Bulgarischen Folklore, besteht aus Klängen meiner selbst entwickelten „street music library“, die ich bei meinen Soundsafaris an verlassenen Orten aufgenommen habe. Ein für Jazz-Freunde bekanntes Stück „Blue Rondo A La Turk“ von Dave Brubeck ist im 9/8-Takt geschrieben diente mir als Inspiration.