danzig

  • Wo: Danzig, Polen
  • Wann: 7.-9. September 2018
  • Mikrofon: Zoom H6 xy
  • Kamera: Fujifilm X-T20, Objektiv XF 18-55

Einer Einladung von meinen Freunden Anina und Michal nach Danzig konnte ich nicht widerstehen und fuhr Anfang September 2018 nach Danzig in Polen. Zuerst blieben wir zwei Tage in Danzig, wo ich die Fotos machte und Töne aufnahm. Die letzte Nacht verbrachten wir in ihrem Landhaus in Kaschubien, einer waldreichen Landschaft eine Autostunde westlich von Danzig gelegen.

Die im Video verwendeten Fotos sind alle in und um Danzigs Altstadt herum aufgenommen. Bemerkenswert sind die berühmten Fassaden der Häuser in der Altstadt, die an andere Hansestädte an der Ostsee, wie z.B. Lübeck erinnern. Bernsteinverkäufer, Theater-Aufführungen und Lesungen gehören zum Stadtbild. Als ich in der berühmten Gasse „Mariacka“ an einem Spieluhren-Verkäufer vorbeiging, kam mir die Idee mit den Klängen einer Spieluhr die Musik des Films zu vertonen. Fehlte nur noch eine passenden Melodie. Die fand ich im wundervollen „Regentropfen-Prélude“ des polnischen-französischen Komponisten Frédéric Chopin, die ich mit Rhythmen aus Klängen meiner ‚Street-Sound“ Library garniert habe, mal Chopins Melodie untermalend, mal reflektierend oder antizipierend.